Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Dienstag, 17. Oktober 2017

Existieren außerirdische Rassen seit Millionen von Jahren in den Tiefen der Weltmeere? (Videos)

Das außerirdische Intelligenzen die Erde seit Millionen von Jahren besuchen, ist ein mittlerweile ein offenes Geheimnis. Doch es gibt noch eine weiteres Geheimnis: sie haben auf der ganzen Erde verteilt Kolonien errichten, weit unten am Meeresgrund des Pazifiks, der Ozeane und weit unterhalb der Baikalsee in Sibirien.



Hier vermuten russische Wissenschaftler sogar eine große Basis. Die Augenzeugenberichte lesen sich wie ein Science Fiction-Roman und die Wissenschaft steht wieder einmal vor einem neuen Rätsel

Zahlreiche Forscher auf der ganze Welt sind davon überzeugt, dass intelligentes Leben, das wissenschaftlich der Erdbevölkerung um Lichtjahre voraus ist, sich seit Hunderten von Jahren damit befassen, unsere Fortschritte zu beobachten, um eventuell im entscheidenden Moment einzugreifen und uns daran zu hindern, unseren Planeten zu zerstören. In zahlreichen Beiträgen habe ich immer wieder darauf hingewiesen. (Von Frank Schwede)

Ich habe auch geschrieben, dass durchaus die Möglichkeit besteht, dass diese Wesen bereits unter uns auf der Erde weilen, dass sie geheime Basen und Stationen haben. Etwa in der Antarktis oder in der Nähe des Bermuda Dreieck, wo man noch heute eine alte Hochkultur vermutet, riesige Pyramiden gesichtet wurden und immer wieder Schiffe und Flugzeuge auf mysteriöse Weise verschwinden (Verbotene Archäologie: Versunkene Welten auf dem Boden des Ozeans (Video)).

CHEMTRAIL REGEN!!! Tausende Fäden regnen vom Himmel (Wien, 15.10.2017)

Bei solch einen Regen solltet ihr alle Fenster und Türen schließen und ins Haus gehen. Könnte sein das hier Morgelons oder andere Parasiten versprüht werden.



15.10.2017, war ein schöner sonniger Tag bei warmen Temperaturen in Wien. Am Heimweg vom Wahllokal (heute war in Österreich Nationalratswahl) fielen uns die unzähligen vom Himmel fallenden weißen Fäden auf.


Nach Spinnweben sah das nicht unbedingt aus - Spinnen haben wir auch keine gesehen... ;-) Sehr spannend sehen übrigens die Makroaufnahmen eines solchen Fadens aus, die ihr am Ende des Videos sehen könnt.

Cannabis auf Rezept 2017 HD - Dokumentation - arte

Beim Umgang mit Cannabis vollzieht sich derzeit ein erstaunlicher Wandel: In immer mehr Ländern wird die Substanz für medizinische Zwecke zugelassen.



Die Liste der Krankheiten, die Cannabis angeblich heilen kann, ist lang: multiple Sklerose, Epilepsie, chronische Schmerzen und sogar Hirntumore. Doch wie ist der Stand der Cannabis-Forschung tatsächlich?

Montag, 16. Oktober 2017

Vertuschen in Tusche – Disney zeichnet nachträglich Chemtrails in Cindarella & Co. (Video)

„Chemtrails gibt es nicht!“ Dies ist die fachkundige Meinung der Bundesregierung und beinahe jeder anderen Regierung weltweit. „Das sind normale Kondensstreifen von Flugzeugen“ urteilen die offizielle anerkannten Fachleute dieser Institutionen.



„So sah der Himmel schon immer aus“ (seit es Flugzeuge gibt heißt es lapidar, wenn man noch einmal nachfragt.)

In Schulbüchern wird deshalb mittlerweile nicht mehr der gesunde, dunkelblaue und streifenfreie Himmel gezeigt, sondern der gefängnisbestreifte Himmel über ganzen Kontinenten. Flugzeuge auf ihren normalen Geschäftsflügen und Linienflügen sollen diese Streifen hinterlassen?

Sonntag, 15. Oktober 2017

ZZA im neuen Kleidern

Wir haben uns in den letzten Wochen sehr viel Arbeit aufgebürdet, unseren Blog ein neues Kleid zu verpassen und neue Funktionen hinzuzufügen. Hier die wichtigsten Änderungen im Detail.



Wir stehen mitten im Transformationsprozess. Immer mehr Menschen ERKENNEN die Problematiken auf unserer wunderschönen Erde. Sie ERWACHEN in dem sie einen Blick hinter die Kulissen machen und verstehen immer mehr welches Spiel da mit uns getrieben wird. Dies kann Angst und Negative Emotionen auslösen. Deswegen ist der letzte Punkt auch der Wichtigste. LÖSUNGEN: Es nützt nichts wenn man zwar weiß was so alles rund um diesen Globus passiert, wenn man nichts verändert.  

Diese Veränderung geht immer von einem Selbst aus. Die einfachste und Effektivste art der Veränderung ist nicht gegen ein bestehendes System anzukämpfen sondern den Dingen die man nicht haben will die Energie zu entziehen. Alles was leben will braucht eine Form von Energie. Alles was keine Energie mehr bekommt bleibt automatisch stehen.

Die Stärksten Energien im Menschen sind die Aufmerksamkeit, Die Emotionen, die Gedanken, Worte, und zuletzt Taten. Wir selbst sind es die dieses System steuern. Wir sind die 99%. Wenn keine Nachfrage mehr nach bestimmten Dingen oder Thematiken sind entziehen wir den Dingen die wir nicht haben wollen die Aufmerksamkeit. Und davor haben die restlichen 1% panische Angst.

Alle Antworten findest du in deinem Inneren (ERWACHE)

Schon des öfteren habe ich in meinen Texten erwähnt das seit einigen Jahren, seit Beginn des Wassermannzeitalters (21. Dezember. 2012) eine regelrechte Wahrheitsfindung auf unserem Planeten stattfindet. .



Diese Wahrheitsfindung ist dabei auf eine planetare Frequenzerhöhung zurückzuführen, welche aufgrund ganz spezieller kosmischer Umstände, alle 26.000 Jahre unser Leben auf der Erde gravierend verändert

Hier könnte man auch von einer zyklischen Bewusstseinsanhebung sprechen, ein Zeitraum, in dem der kollektive Bewusstseinszustand automatisch erhöht wird. In der Folge dieser kollektiven Bewusstseinserweiterung verändert sich das Leben auf unserem Planeten anschließend gewaltig.

Wir entwickeln uns zu 5-dimensionalen Wesen weiter
Alles wird deutlich transparenter, vernetzter, lichter, wahrhaftiger, die Menschen erkennen wieder die Wahrheit hinter unserem System, erkennen ihr Sklavendasein (Sklaven, da ein Gefängnis, – bestehend aus Desinformationen, Halbwahrheiten und Lügen um unseren Verstand herum errichtet wurde – Scheinwelt + die Menschheit von einem auf Betrug basierendem Finanzsystem abhängig gemacht wurde||Stichwort: Zinseszins), werden im gesamten feinfühliger, urteilsfreier und beginnen wieder damit im Einklang mit der Natur zu Leben.

Die Wunder des Antichristen (Teil 1)

Der Begriff des Antichristen ist schillernd und es gibt verschiedene Auslegungen davon. Alle sind irgendwo wahr und beleuchten einen Aspekt dieses Phänomens. Doch in jedem von uns wird sicher eine ganz intensive Wahrnehmung von Bösem, von Endzeit, von Falschheit, Lüge und Laster spürbar. 



„Die Wunder des Antichristen“ … das lässt ahnen, dass eine gigantische Täuschung auf uns lauert, die uns mit Verschlagenheit und Kunst nichtsahnend ins Verderben lockt. Und wer oder was ist er, dieser Antichrist?

Der Begriff selbst stammt aus der Bibel. Es gibt zwar in der Bibel praktisch in jedem Buch eine Endzeit-Prophezeiung. Doch in der Offenbarung (griechisch: Apokalypse) des Johannes, dem letzten Buch des Neuen Testaments, wird er nicht so genannt, aber als eine Person beschrieben. Im ersten Johannesbrief 1,18-27 wird der Antichrist genannt, aber nicht als Person, sondern als Leugnung Gottes und Jesu als Christus innerhalb einer Gemeinde:

«Ihr Kinder, die letzte Stunde ist da, Ihr habt ja gehört, dass ein Antichrist kommt. Jetzt aber sind viele Antichristen aufgetreten; daran erkennen wir, dass die letzte Stunde da ist. Aus unserer Mitte sind sie hervorgegangen, aber sie gehören nicht zu uns … Wer ist ein Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Der ist der Antichrist: Wer den Vater und den Sohn verleugnet. Jeder, der den Sohn leugnet, hat aber den Vater nicht. …»